GERMAN Gegen das Duzen; wie sind wir dahingekommen?

Spread the love

…..Rückkehr des Siezens

Ich bin ich mit dem leidigen, von den Juden geförderten neuzeitlichen Duzen sehr schlecht gefahren, da es ein Zeichen falscher Gleichheit und Vertrautheit und bei Vielen auch von noch nicht verdienter enger Freundschaft ist.

Somit kehre ich zum respektvollen Siezen zurück.

Im Adel (wozu ich gehöre) siezen sich sogar Ehepartner,

Ich sieze Sie also aus Respekt fortan, wie man es seit Jahrhunderten getan hat, und möchte dies im Gegenzug auch erwarten. Ein großer franz. nationalen Schriftsteller, Jean Raspail, schrieb kürzlich ein Essay zum Thema des heilsamen Siezens. http://antaios.de/gesamtverzeichnis-antaios/reihe-kaplaken/3615/der-letzte-franzose Es überzeugte mich vollends, zumal das Duzen der letzten Jahre offensichtlich mit zum jüdischen Program der Entweihung, Entheldung, Verhunzung, Vertierung und Erniedrigung aller gojischen Kultur gehört.

“ARIER” BEDEUTET auf Sanskrit EDELMANN, nicht bloß “Bleichhaut”! 

arno-breker-die-partei

.

…..Kameradin ÄRGERT SICH ÜBER “DIE FRAUEN”

Eine Kameradin schrieb mir ihren Ärger von der Seele über gewisse Frauen. Ich antwortete:

Liebe Kameradin,

Ich kann Ihre Wut gut verstehen!

Die Reinkarnation besagt, wobei es für alle Christentumsgewohnte leicht schockierend ist, dass die Mehrzahl der Menschen quasi-Tiermenschen sind, die bis vor kurzem noch buchstäblich große Säugetiere oder Vögel waren — Bären, Wölfe, Schafe, Ziegen, Kühe, Hasen, Adler usw.

In dieser Inkarnation ist nur das Gehirn größer geworden, aber das Naturell des jeweiligen Tieres bleibt sich annähernd gleich!

.kombat-kittens

Dabei können Tiere auch lieb und lustig sein:

Fuchs zeigt dem Tierschutzverein große Dankbarkeit nach seiner Errettung

 

Man merkt jedoch der Mehrheit, die aus primitiven Menschen besteht, an ihrem Aussehen und Gehabe klar an, wie spirituell rückständig und selbstbezogen sie sind.

Junge Seelen waren sehr buchstäblich Schafe, Rinder, Wildschweine, Hunde, Ratten, Wölfe, Bären, Hasen, Schlangen, usw. in ihren früheren Inkarnationen, und haben noch deren Wesen! Folgsam, geduldig, feige, lieb, treu — oder emsig-schlau — je danach!

humanimals-boar

humanimals-boar-man

humanimals-birds

 

humanimals-bird-man

 

 

humanimals-cattle

humanimals-cattle-man

humanimals-ram

humanimal-sheep-human

Oberster Bundesanwalt der VSA unter Obama, links

humanimal-eric-holder

Frank-Walter Steinmeier

frank-walter-steinmeier

Jüdischer Medienbaron Nyhouse

humanimals-snake-man-donald-newhouse-media

Einer der Oberjudemn der VSA, Abraham Foxman, von der “Antidiffamierungsliga” ADL

humanimals-beaver-foxman

ein Wiesel

humanimals-weasel

Die jüdischen Google-Inhaber Page (Wieselgesicht) und Brin

sergey-brin-larry-page

Deswegen ist die Demokratie der hellste Wahn, da die Mehrheit wie ein grunzendes Schwein nur an sich denkt.

http://johndenugent.com/deutsch/german-die-demokratur-als-schlimmster-feind-personlicher-freiheiten

Diese Staatsform fördert geradezu alle niederen Tendenzen, zum Beispiel Brutalität und Rohheit beim Manne, statt echten Mut, und Eitelkeit und linke Sozialpolitik mit Vergebung aller Verbrecher und Ausländer, statt weibliche Liebe, die nur den Anständigen zusteht.

Volksgemeinschaft ja, Solidarität, ja, doch nur beim klaren Verständnis, wer zum Volk gehört und wer nicht!

Linke Parteien sind immer voller Frauen, die sogar die  gehässigsten  Türken quasi als Kindobjekt bemuttern wollen! Das ist ein Wahn!

Unter Hitler war aber alles im Lot. Deutsche Frauen kümmerten sich ums Wohl ihrer Mitdeutschen!

Grossdeutsches_Reich_-_Reichsarbeitsdienst_1

 

…..Reaktion auf den gestrigen Blog zur “Umkehr-Diktatur”

(http://johndenugent.com/deutsch/german-umkehr-diktatur-weil-hitler-dafuer-war-muss-die-brid-dagegen-sein/)

Lieber John,

„Weil Hitler zur Überwindung der Arbeitslosigkeit den Reichsarbeitsdienst einführte, darum darf man heute von Arbeitslosen keinen Dienst für die Allgemeinheit mehr verlangen.“

Stimmt so nicht ganz! Der Dienst an der sogenannten „Allgemeinheit“ wird verlangt, wie in Bamberg, wo Langzeitarbeitslose Fahrräder von „Asylanten“ reparieren müssen und sich lt. dem Beitrag des bayrischen Rundfunks wohl auch noch darüber ganz doll freuen.

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/frankenschau-aktuell/arbeitslose-fahrraeder-asylsuchende-100.html#&time=

„Böse Zungen“ sagen, daß häufig diese gestifteten, gut reparierten Fahrräder als gestohlen gemeldet werden (mittlerweile womöglich im Internet verscherbelt) und dann neu beantragt werden.

Mir ist jedenfalls nicht bekannt, daß arme Deutsche solche Fahrräder gespendet bekommen, und auch nichts darüber, daß für Deutsche Fahrräder kostenlos repariert werden von Deutschen….

Wie sind wir dahin geraten?

Liebe Grüße,
Alexandra

Ich antwortete:

In einer moralischen Krisenzeit wie der jetzigen kann man 30 mal schneller charakterliche Fortschritte machen als z.B. unter dem Nationalsozialismus, wo alles am Schnürchen lief und man sich nur anzupassen brauchte, um das Rechte zu tun!!  (Dabei gab es auch die Gestapo für die Widerspenstigsten.)

KL-Eingang; 90% aller Deutschen waren bis 1940 zu Hitleristen geworden (laut Léon Degrelle), nicht Nationalsozialisten, sondern Hitlerbewunderer…. aber die übrigen 10% blieben auch brav, weil sie Angst vor der Einweisung ins das KL verspürten.

kl-torspruch-arbeit-macht-frei

 

 

Das ist das Schöne gerade an dieser erzhäßlichen Zeit… dass alte Seelen, die sich den gewaltigen Herausforderungen auf allen Gebietejn unserer Zeit stellen, gewaltig reifen und ein Heldenkarma erlangen können! (So Horst Mahler, Wolfgang Fröhlich, Sylvia Stolz, und viele andere!)

Was die anderen Seelen anbelangt, so sind das vielfach die reinkarnierten Philosemiten…. die hörten nicht auf die Warnungen sehr berühmter Antisemiten wie Martin Luther, auch nicht auf Henry Ford in den VSA, noch auf William Joyce und Admiral Domvile in England, Louis-Ferdinand Céline in Frankreich, oder auf Dostojewski in Russland. Und meistens schwiegen sie aus Eigennutz und Feigheit.

DAS sind die Menschen, die jetzt zu Recht leiden.

Die Frage wirft sich auf: Aber was ist mit den Deutschen, die unter Hitler tapfer das Weltjudentum bekämpften, aber in Massen den Bomben-, Hunger- und Foltertod starben?

Ich und Margi machten sechs Stimmen für den Echt-Horror-Film “Hellstorm” (Deutsche Untertitel rechts unten beim Zahnrädchensymbol anklicken!)  

 

Die Logik von oben wendet sich auch hier an: Einige wenige kämpften aus innerem Edelsinn, andere, weil Hitler es verlangte, Himmler es erzwang und Goebbels pausenlos die Moral aufbaute.

Sobald die NS-Führungsriege aber 1945 weg war, verkamen die Deutsche sofort wieder zum üblichen Muster: halbwegs gute Menschen, die moralisch nur durschnittlich waren, genau wie bei den anderen weißen Völkern.

Um es brutal auszudrücken: Die Deutschen dürfen sich nicht allzuviel auf die Leistungen des Dritten Reiches einbilden. Ohne Hitler hätten sie nie diese Höhen der wissenschaftlichen, wirtschaftlichen, militärischen und kulturellen Exzellenz erklommen.

Er alleine erweckte die schlummernde Größe dieses Volkes, wo schon Bismarck geseufzt hatte:

“Wenn die Deutschen pickelhaube-bismarckzusammenhalten, so schlagen sie den Teufel aus der Hölle”. 

 

Aber erwartungsgemäß fielen 90% von ihnen nach 1945 von Hitler ab.  Hunger, Besatzungsterror, Hoffnungslosigkeit, Opportunismus und der wahnwitzige Glaube an die Holocaustlüge des Feindes  taten das ihrige.

(Wie kann man so grausamen Menschen  wie den Allierten Glauben schenken, besonders anch Dresden? Aber die Masse tat es — erwartungsgemäß! Die Angelsachsen, Skandinavier,  Holländer, Franzosen sind aber auch nicht besser! Sie gehen alle in die Knie vor Zion.)

bush-israeli-flag

Deswegen MUSS der NS (in neuer Form) wieder her, denn die Masse auch des großen deutschen Volkes, des genialsten aller weißen Völker, ist moralisch nur Mittelmaß. NUR DIE BESTEN DES VOLKES DÜRFEN BESTIMMEN; DIE ANDEREN ELEMENTE MÜSSEN FOLGEN!

Und das sind nur 10%, wie Mein Kampf es brutal ausdrückte. Weitere 10% sind wiederum die schlechtesten, und die andern 80% sind wie Knete, die man formen kann. Ein guter Führer bringt in ihnen das Gute hervor.

Und deswegen muss ein neuer Hitler-Artiger wieder her, oder der alte in besserer Form sich reinkarnieren und gleich in Erscheinung treten.

 

ah-starry-dimension-blued

.

2013 schrieb Michael Winkler (der übrigens gestern. am 14. Juli vor Gericht stand) diesen Artikel zu Tiermenschen.

MICHAEL WINKLERS ESSAY aus 2013 “TIERMENSCHEN”

[Quelle: http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html 

.

Tiermenschen (20.3.2013)

Die heute lebenden Menschen, zumindest jene, die in der technikbasierten Zivilisation leben, teile ich in drei Gruppen ein. Irgendwo mag es Ureinwohner geben, auf die diese Einteilung nicht zutrifft, doch jeder, der diesen Text zu lesen bekommt, gehört zu dieser Aufteilung. Wir laufen auf eine Katastrophe zu, welche die gesamte Zivilisation zum Einsturz bringen wird. Der Zusammenbruch der Wirtschaft ist dabei nur der Auftakt zu einer noch größeren Verwüstung, zu Krieg und Naturkatastrophen.

Zur ersten Gruppe gehören die Menschen, die ihre Lebensaufgabe erfüllt haben und vor den Ereignissen relativ friedlich sterben. Zwar hofft jedes Individuum, möglichst lange zu leben, doch diese Gruppe ist die bei weitem angenehmste. Die zweite Gruppe umfasst jene, die im Lauf dieser Ereignisse sterben. Sie beginnt bei Politikern und anderen Personen des öffentlichen Lebens, die zu Beginn der Umbrüche die Dankesorden ihrer jeweiligen Völker überreicht bekommen, und geht bis zu jenen, die nach den großen Katastrophen verhungern und verdursten. Diese Gruppe ist die weitaus größte. Ihr Schicksal ist keine Strafe Gottes, sondern eine große karmische Lehre, die Chance, im Augenblick des Todes einen geistigen Entwicklungssprung zu neuen Einsichten zu tun.

Die dritte Gruppe ist die härteste und schwerste: Das sind die Überlebenden, die unsere Welt neu aufbauen müssen. Die Versorgungsketten sind zusammengebrochen, die Supermärkte nur noch Trümmerhaufen, Ärzte arbeiten unter primitivsten Bedingungen und Krankenhäuser gibt es nicht mehr. Die Lebenserwartung ist drastisch verkürzt, denn das Überleben bedeutet nicht, dass der Einzelne noch Jahre oder Jahrzehnte vor sich haben wird.

Ich habe diese drei Gruppen schon früher erwähnt, an der Einteilung hat sich nichts geändert. Es gibt ein Kriterium, das einen Hinweis auf die Gruppenzugehörigkeit liefert. Gruppe Eins besteht hauptsächlich aus den Älteren, Gebrechlichen, die ein hoffentlich erfülltes Leben verlassen werden. Zur Gruppe Drei gehören die Vorsorger, die sich auf die künftigen Ereignisse vorbereiten. Das ist allerdings nicht im Sinne einer Überlebensgarantie zu verstehen, denn auch wenn Ihr Atombunker mit zehntausend Dosen Ravioli bestens versorgt ist, können Sie auf dem Weg dorthin trotzdem von einem Erdbeben verschüttet werden.

Es gibt jedoch eine Art Resonanz. Wer sich gar nicht vorbereitet und von den zukünftigen Ereignissen partout nichts hören will, gehört ziemlich sicher zur Gruppe Zwei. Er wird begreifen, wenn es zu spät ist, doch mit dieser Erkenntnis ins Jenseits eingehen. Die unsterbliche Seele wird diese Erfahrung mitnehmen und davon für die Zukunft profitieren.

Wir erleben zugleich das Walten der göttlichen Gerechtigkeit. Die von jeglicher Verfolgung ausgenommenen Schwerverbrecher unserer Zeit, die demokratischen Politiker, werden nicht umsonst so alt. Sie werden noch erleben, wie die Untaten ihres Lebenswerks sich in Nichts auflösen, und ihnen steht das Himmlische Gericht bevor, das ihre Taten mit der gerechtesten aller Strafen belegen wird, der Einweisung unter ihresgleichen im Jenseits.

Ich habe noch gelernt, dass es auf der Welt drei Milliarden Menschen gibt. Heute, 50 Jahre später, sind es über sieben Milliarden geworden. Ich gehe davon aus, dass sich Seelen fortentwickeln, vom primitiven Bewusstsein eines Einzellers zum Menschen und letztlich darüber hinaus. Jedes menschliche Leben fügt Erfahrungen hinzu, wird zum kleinen Schritt oder großen Sprung in der Entwicklung der Seelen. Alle Seelen sind uralt, Milliarden Jahre. Doch als Menschen sind sie weitaus jünger, die Ältesten vielleicht 500.000 Jahre. Eine Seele inkarniert, lebt dieses eine, personale Leben, kehrt ins Jenseits zurück, um nach einer angemessenen Pause das nächste personale Leben zu beginnen.

Ein Gaius Julius Cäsar wird niemals wiederkehren, doch die Seele, die sich einst als Gaius Julius Cäsar verkörpert hatte, dürfte seither etwa ein dutzendmal wiedergekehrt sein, zu einem anderen, unauffälligeren Leben. In diesen 2.000 Jahren haben andere Seelen den Schritt zum Menschen geschafft. Ein Hund, nach dem der kleine Gaius Julius Steine geworfen hatte, war im 15. Jahrhundert vielleicht sein älterer Bruder geworden, der ihn gerne verprügelte.

Als Tiermenschen bezeichne ich keine Hybride, Mutanten oder gar Werwölfe. Tiermenschen sind junge Seelen, die ihren ersten Schritt ins menschliche Dasein getan haben. Tiermenschen sind unerfahren und brauchen eine Anleitung, um menschliche Qualitäten auszubilden. Das heißt aber nicht, dass Tiermenschen dumm oder primitiv seien! Tiermenschen können sehr intelligent sein, schöne, starke Körper besitzen, während uralte menschliche Seelen sich Körper mit Behinderungen gesucht haben.

Als die Menschheit noch relativ klein gewesen war, kam die hohe Kindersterblichkeit den Tiermenschen entgegen. Wenn von zehn Kindern nur drei das Erwachsenenalter erreichten, waren das sieben Gelegenheiten, als “Praktikant” ins menschliche Leben hineinzuschnuppern. Wir dürfen die geistige Entwicklung nicht mit den kleinlichen Maßstäben des persönlichen Leidens messen, denn obwohl die Eltern sieben Kinder begruben, gaben sie auch diesen sieben menschliche Erfahrung mit. Die Seelen hatten so Gelegenheit zu reifen.

Der Höhepunkt dieser Entwicklung, bei der sich eine große Anzahl älterer Seelen um die Tiermenschen gekümmert haben, lag im späten 19. Jahrhundert. Ab dann sorgte der auf den ersten Blick so segensreiche medizinische Fortschritt für ein zunehmendes Ungleichgewicht. Immer mehr Tiermenschen wurden erwachsen und in ein Leben geworfen, auf das sie nur unzureichend vorbereitet waren. Sie können einem Sechsjährigen das Autofahren beibringen. Kupplung, schalten, Gas geben, lenken das alles vermag der Erstkläßler zu begreifen. Trotzdem hat es seinen Sinn, dass er keinen 40-Tonner durch den Berufsverkehr einer Großstadt lenkt.

Wir leben heute gewissermaßen in einem voll bestückten Warenhaus, in dem es alles gibt, von der Stecknadel bis zur Handgranate, vom Eis am Stiel bis zum Geländewagen. Alles ist bereit, um es sofort einzuschalten und zu benutzen. Und wir sind 20 Erwachsene und 50 neugierige Kinder. Können Sie sich das Chaos vorstellen? Zwei Kinder sperren ein drittes in die Tiefkühltruhe, ein Kind zerrt aus der Waffenabteilung ein Maschinengewehr in die Lampenabteilung, vier weitere veranstalten ein Wetthupen. Alle Kinder spielen Hase und Igel mit den Erwachsenen, und statt “ik ben all do” kracht und scheppert es an allen Enden. Die Kinder können alle Maschinen bedienen, die Gewehre laden, die Motorräder lenken, ihnen fehlt jedoch die moralische Einsicht über die Konsequenzen ihres Handelns.

Das Verhältnis zwei Milliarden alte Seelen zu fünf Milliarden Tiermenschen ist geraten, das muss ich eingestehen.

Durch das starke Anwachsen der Menschheit wurden jedoch sehr viele junge Seelen in ihr erstes Leben gestoßen, viele davon sogar vorzeitig. Diese Tiermenschen sind von Haus aus weder grausam noch bösartig, ihre herausstechendste Eigenschaft ist die Verführbarkeit. Verführbar heißt jedoch nicht, dass Tiermenschen keine Anführer sein können. Das Alte Testament und der Koran sind Bücher, die zur Überheblichkeit und Gewalttätigkeit verführen können, Karl Marx schafft es ebenso wie Friedrich Nietzsche. Gedanken aus ferner Vergangenheit fallen auf fruchtbaren Boden mit furchtbaren Folgen.

Wenn Sie den Prototypen eines gefährlichen Tiermenschen suchen, stellen Sie sich einen 16jährigen vor, gebildet und Kampfsportler, der einem Fanatiker in die Hände fällt und indoktriniert wird.

Dieser Junge kann seine ganze Schulklasse mitreißen, die ihm begeistert folgt und die Parolen skandiert. Der Junge ist kein Faschist und kein Kommunist, kein Islamist und kein Demokrat, doch er kann zu allem werden, wenn er entsprechend gelenkt wird. Ihm fehlt die Lebenserfahrung, um diesen Rattenfängern aus dem Weg zu gehen oder deren Verheißungen zu durchschauen.

Diesen Tiermenschen bietet sich eine großartige Chance zu reifen. Ihnen werden Jahrzehnte eines menschlichen Lebens zuteil, das mit einer gewaltigen Erschütterung endet und so den “Quantensprung” ermöglicht, das Hüpfen auf eine höhere Umlaufbahn, auf eine höhere Ebene der Reife. Was einstmals fünf bis zehn Leben erfordert hätte, ist derzeit durch ein einziges Leben möglich.

Horst Mahler

Horst_Mahler-farbportraet

Mahler und Sylvia Stolz konfrontieren den ekelerregenden Erzjuden Michel Friedman am Münchner Flughafen.

stolz-mahler-friedman-spiegel

Von dieser höheren Warte ist der bevorstehende Weltuntergang ein durch und durch positives Ereignis.

Bis dahin haben wir unter den Tiermenschen zu leiden. Deren mangelnde Erfahrung aus vorherigen Leben zeigt sich in Form von Dekadenz. Betrachten wir die orientierungslosen Menschen um uns herum, so sehen wir die Auswirkung deutlich: Immer neue Reize werden gesucht, Unangenehmes wird verdrängt, über die eigene Situation und die Entwicklung der Welt nicht nachgedacht. In gewisser Weise bleiben das allesamt Kinder, auch wenn sie das Alter erreicht haben, um einen 40-Tonner unfallfrei durch den Berufsverkehr einer Großstadt lenken zu können.

Die Gutmenschen sind ein Auswuchs dieser Dekadenz, sie sind eine Folge der mangelnden Lebenserfahrung. Deren Horizont ist auf dieses, ihr erstes menschliches Leben beschränkt, deshalb entscheiden sie sich für Dinge, die im kurzen Zeithorizont gut sind, jedoch auf längere Sicht zur Katastrophe führen.

gutmenschen-lichterkette-gegen-rechts

Es ist gut und mitmenschlich, Flüchtlingen zu helfen, doch wenn dadurch ganze Flüchtlingsströme hervorgerufen werden, schadet es in zweifacher Weise: In unserem eigenen Land gerät die Gesellschaft ins Wanken, was die Möglichkeit beschränkt, weitere Hilfen zu leisten. Im Herkunftsland fehlen die Leute, die eine Besserung herbeiführen könnten, es fehlen die ausgebildeten Arbeiter und deren ungebildete Gehilfen. Die Flüchtlingsströme schädigen damit beide Länder.

Um nur ein Beispiel zu geben: Die Tschechei hat sich von der Vertreibung der Sudetendeutschen nie erholt. Deren handwerkliche Tüchtigkeit fehlt noch immer dem tschechischen Staat, durch eigenes Verschulden. Und nur weil es Deutsche waren, die nach Deutschland vertrieben worden sind, hat Deutschland und insbesondere Bayern von dieser Tüchtigkeit profitiert. Wären Menschen fremder Ethnie mit fremdartigen Gebräuchen eingewandert, so hätte es Konflikte gegeben.

Die Eigenproduktion der Tiermenschen hat in Deutschland längst nachgelassen. Ein oder zwei Kinder pro Familie vergrößert die Chance für eine alte Seele, fünf oder mehr Kinder locken eher junge Seelen an, also Tiermenschen. Völker, die sich noch immer aggressiv vermehren, sind weitgehend mit Tiermenschen durchsetzt.

Die muselmanischen Zuwanderer sind fast durchwegs derartige junge Seelen. Sie sind damit Fremde in dreifacher Hinsicht: Als unerfahrene Seelen müssen sie erst das menschliche Dasein erlernen. Ihrer heimatlichen Kultur sind sie entrissen, dort konnten sie nie Wurzeln ausbilden. In der Fremde, also hier in Deutschland, haben sie nur ihre Familie als vertraute Umgebung, Deutschland und die Deutschen sind ihnen fremd, weil die Familie dorthin verpflanzt worden ist.

wiedenroth-dtld-bunt-muslimvoelker-jagen-sich-schwerter

Eine deutsche Eiche bekommt die hundert Quadratmeter Grund, die sie zum Wurzeln und Wachsen benötigt. Eine libanesische Zeder hingegen findet hier nur einen Blumenkübel vor, der bestenfalls einen Meter Durchmesser hat — sehr wenig für einen Baum, der zwanzig Meter in die Höhe wachsen will.

Wir erleben die Solidarität der Tiermenschen, die in Merkeldeutschland und in praktisch allen Ländern der Welt in die höchsten Führungsebenen vorgedrungen sind. Wer selbst keine Wurzeln besitzt, keine Erfahrungen aus früheren Leben, der läßt ebenso wurzellose Tiermenschen ins Land, mit der Begründung, wir seien doch alle gleich.

dees-sheeple

Ich habe früher immer aus innerem Widerstand den Kopf geschüttelt, wenn mir Schauungskenner vorgerechnet haben, wie viele Menschen in Deutschland überleben. Die Zahlen gingen bis auf fünf Millionen herunter. Ich hatte 30 Millionen angesetzt. Bei all den Tiermenschen sind fünf bis zehn Millionen Überlebende wohl ein vernünftiger Ansatz. Das beantwortet auch die Frage, wie wir aus der heutigen Situation herauskommen, mit der großen Zahl der gehirngewaschenen Mitbürger. Nun, die Antwort sollte klar sein.

Die Gehirnwäsche durch die Umerziehung wirkt am besten bei den Tiermenschen. Diese haben keinen Vergleich, kein inneres Rüstzeug aus früheren Leben, die sie auf die Suche nach der Wahrheit gehen läßt. Die Akzeptanz des Meinungsmonopols ist deshalb ein ziemlich sicheres Zeichen für einen Tiermenschen.

Ziemlich sicher, denn es gibt Menschen, die zum eigenen Vorteil das nachbeten, was die Propaganda ihnen vorgibt. Die Zugehörigkeit zur anderen Seite, der nationalbewußten Deutschen, ist kein Hinweis auf eine alte Seele. Es kann sich genauso gut um einen verführten Tiermenschen handeln, der fanatisiert wurde.

skinheads-germany

Umgekehrt ist es jedoch sehr wohl ein Beweis für die Existenz alter Seelen. Wer mit fortwährender Gehirnwäsche aufgewachsen ist, wird diese in der Jugend nachbeten. Tiermenschen werden aus dieser Akzeptanz zu normalen Zeiten nicht mehr herausfallen, alte Seelen hingegen werden dies schließlich tun. Wer seine Arbeit verliert, verliert oft genug den Glauben ans System und beginnt, die Dinge zu hinterfragen. Doch diese Leute, die “aufwachen”, sind in der Minderheit. Die Mehrzahl bleibt systemtreu und läßt sich weiterhin treiben, ohne nach dem Warum zu fragen und sich neu zu besinnen.

Dieser Effekt hat alle Versuche scheitern lassen, einen “neuen Menschen” zu schaffen. Die Sowjetunion hat die Umerziehung nicht geschafft, Rotchina hat es ebenfalls nicht geschafft. Beide Staaten hatten dazu viel mehr Zeit als Nationalsozialismus, doch auch dieser Versuch wäre gescheitert. Die vergangenen Leben lassen sich nicht ausschalten.

Tiermenschen bleiben sehr lange Anhänger des Systems, in dem sie aufgewachsen sind. Erst, wenn dieses System jede Hoffnung auf Belohnung des Durchhaltewillens enttäuscht, sind die Tiermenschen bereit, gegen das System vorzugehen. Dies passiert in Form einer Revolution, eines Volksaufstands. Solange es eine Regierung schafft, die Tiermenschen ruhig zu halten, kann sie ihre Macht bewahren. Die Revolution, der Aufstand der Tiermenschen, wird Bestandteil des Umbruchs sein. Bis das eintritt, wird es jedoch noch lange dauern.

Die Frage, ob “wir” danach wieder auf die Beine kommen, ob sich tatsächlich aus der dumpfen Masse der heutigen Bevölkerung wieder ein deutsches Volk erhebt, dürfte damit beantwortet sein.

Ja, es wird sich ein deutsches Volk erheben, doch dieses Volk wird sehr klein sein.

Die Tiermenschen werden die Erfahrung im Jenseits bearbeiten müssen, ein explosives Bevölkerungswachstum gleich nach dem Zusammenbruch wird es nicht geben.

Das Überleben nach der Krise wird nicht einfach, es gelingt nur mit einer ganz anderen mentalen Einstellung. Die Überlebenden sind alle aufeinander angewiesen. Selbst wer Berge an Goldmünzen bietet, wird dafür keinen All-inclusive-Service erhalten. Es wird weitaus mehr auf das ankommen, was jemand mit seinen Händen und seinem Kopf ü�r die Gemeinschaft beitragen kann. Das universale Tauschmittel wird eher die Arbeitsstunde sein als die Goldunze.

Die Menschheit wird nach der Krise neu anfangen. Sie wird invers dezimiert sein, denn die Dezimierung bedeutete, daß jeder Zehnte getötet wird. Ich gehe davon aus, daß nur dieser eine, dieser Zehnte überleben wird. Daraus ergibt sich die zweite Lektion im Jenseits: Inkarnieren kann nur, wer für die neuen Gegebenheiten auf der Erde geeignet ist. Die Ausbeutung der Mitmenschen, das leistungslose Einkommen, der große Betrug an allen, die einem in die Finger geraten, ist dann nicht mehr möglich. Nur Menschen, die zur Zusammenarbeit für das gemeinsame Wohl befähigt sind, können in der neuen Welt überleben. Und nur Seelen, die diese Eigenschaften in sich tragen, sind in der Lage, einen Körper für eine Inkarnation zu finden.

Wir betreten das Jenseits mit der Energie, mit der wir auf der Erde gelebt haben. Wenn das nicht die Energie ist, um das Jenseits wieder zu verlassen, muß die Seele im Jenseits lange an sich arbeiten, bis sie sich dieser Energie angepaßt hat. Die Krise, der Zusammenbruch ist eine Chance zur Läuterung, eine Gnade Gottes. Ein Tiermensch, der diese Chance nicht ergreift, wird für Jahrtausende im Jenseits festsitzen.

Die geläuterte Menschheit nach der Krise wird in ihren Reihen nur wenige Tiermenschen haben. Die alten, erfahrenen Seelen haben eine sehr wichtige Aufgabe: Es von Anfang an richtig zu machen, damit die geläuterte, die erneuerte Welt zu einer deutlich besseren Welt wird, als die heutige.

Die jetzige Welt, die Welt der Tiermenschen, ist nicht mehr zu retten.

Wer das Ende sieht und erkennt, was die Zukunft bereithält, sollte sich schon jetzt in diese neue Welt einarbeiten. Jetzt haben wir dafür noch genug Zeit und Muße. Wir sollten das nutzen, wir alle.

Michael Winkler

 

…..Spenden

Es muss aus diesen Einsichten eine Religion entstehen, die uns art- und lagegerecht ist.

Winklers Ansichten sind meines Erachtens richtig, aber zu düster formuliert. Und die Anti-NWO-Kräfte  wachsen täglich.

http://johndenugent.com/deutsch/german-wieder-hakenkreuz-kornkreis-diesmal-bei-berlin/

Auch aus dem All, woher unsere Ahnen kamen, kommt noch Hilfe, aber wir müssen das Unsere dazutun!

Spendenverzeichnis

[EDIT]

Am leichtesten spendet man ueber Stripe.com per Debit/Kreditkarte so:

Financial transaction certified by Stripe.com and SSL certificate.

Donate Now.
.
Dieses Spendenregister soll allen Spendern zeigen, dass (oder ob! :-( ) ihre  Spende – ob Bargeld, wertvolle Münzen, Schecks, Zahlungsanweisungen, Bücher, DVDs usw. bei uns gut ankam. Schickten Sie mir diese ohne dass es hier im Verzeichnis erscheint, habe ich es wohl (oft infolge Feindhandlung) leider doch nicht bekommen.

Lassen Sie mich deswegen bitte Bescheid wissen! Und zwar unter der Email-Adressejohn_denugent@yahoo.comoder rufen Sie mich bitte an: (001) (906) 884-6689

…..Wollen Sie einem echten Kämpfer helfen?

Wir brauchen den Glauben an uns, an unsere Sendung, an Gott, und ans Jenseits.

Man kann sich aber eine Religion nach arischer Auffassung nicht vorstellen,
der die Überzeugung des Fortlebens nach dem Tode in irgendeiner Form mangelt.

–AH, Mein Kampf

jdn-google-germany-28-may-2015

DANKE!

Aus Amerika schreibe und sage ich als ehemaliger US-Marine die vollste Wahrheit über die schmarotzenden, lügenden, mordenden Judensäue und danklose, herrschsüchtige, Muslime

jdn-sept-13-2014-mackinac-bridge

und predige den Nationalsozialismus für alle Rassen und Völker — in der eigenen Heimat!

Und den Strick für die Psychopathen aller Länder, die mit Juden den Teufelspakt geschlossen haben!

many-nooses-rope

…..Hit-Video — 30.000 Ansichten zur Ausrottung der Kinderschänder!

https://trutube.tv/video/32194/JdN-German-subtitles-Kill-Them-All-Kinderschaender-alle-ausrotten

…..Meine vollkommen neuartige Botschaft, und nun auf fließendem deutsch!

(Link:https://trutube.tv/video/26737/DamalsundjetztThenandnowJohndeNugent)

 

Eine erste Reaktion aus Dtld:

***

Lieber John – ich habe gerade dein Video gesehen und bin tief berührt, von deinen Worten DANKE dafür, mit Tränen in den Augen sehr bewegend …. alles Liebe, R.

Icxh antwortete: “Liebe Kameradin, vielen Dank für diese höchst erfreuliche Mitteilung! John”

Sehr gerne, lieber John. Meine Worte kommen aus dem Herzen. Nie zuvor habe ich eine ergreifendere Ansprache gehört.

.

jdn-machete-sideways-walk-woods-scrutinizing

Eine Deutsche, die in Amerika lebt, fragte, wie sie mir eine Spende zukommen lassen kann, und erwähnte, dass auch sie Verwandte hier oben an der Nordgrenze der USA hat, auf der schönen Oberen Halbinsel (“Upper Peninsula”) von Michigan….
michigan-map
.Bond-Falls-u-p-michigan
two-postcards-up-michigan-brockway-mtn-dr-lake-superior
Margi Huffstickler, eine feste Kameradin, Autorin, Opernsängerin, Super-Köchin, meine Verlobte und deutschstämmig auch noch ;-)(der Urname “Hochstätter” wurde im Engländermund zu “Huffstickler”;-) ) vor einem Arbeiter-Reihenhaus von Ontonagon im Frühlingsmonate APRIL;-) Brrrrrrr
margi-ontanagon-michigan-april-2014.
Ich antwortete:
.
Toll, dass auch Sie Verwandte hier oben auf der Oberen Halbinsel von Michigan haben…. Die Region ist nicht nur wunderschön, sondern wirkt wie ein Magnet auf Weiße, die sicherheits- oder rassebewusst sind, und von schwarzen Kriminellen und Mexikanern weiter südlich in den Städten und Vororten der USA die Nase mehr als voll habe und die sogenannte “Weißenflucht” (white flight) ergreifen… *:) happy
.
Das Durchschnittsalter hier oben in Ontonagon liegt bei 53…. viele Pensionisten und Weiße im Ruhestand…. und Naturliebhaber….
.
“Lake of the Clouds” (der “Wolkensee”) im “Porcupine Mountains State Park” (“Stachelschweingebirge-Park”;-) des Bundesstaates Michigan), der 20 km westlich von uns liegt.
.
lake-of-the-clouds-porcupine-mtns-up-michigan.
Viele blonde Menschen hier, vornehmlich deutscher und finnischer Abstammung…. Hier das Équipe der Damen, Studentinnen an der technischen Universität von Michigan (“MTU”) in Houghton
.
michigan-tech-mtu-girls-soccer.
Gymnasiasten beim Sezieren im Biologieunterricht
.
houghton-mi-middle-school.
Blonde Ingenieursstudenten an der MTU (…Die “Finlandia University”, nomen est omen, steht auch nebenan.)
mtu-students
.
Ein Wasserfall ergießt sich in den Oberen See (“Lake Superior”)
lake-superior-craggy-shoreline-up-michigan
Küste des Oberen Sees im Herbst; die Wälder sind ein Gemisch aus Tannen und Laubbäumen; so bleibt immer etwas grün….:-)
lake-superior-coast-u-p-michigan
Die Nordlichter ober besagtem Oberen See
NORTHERN-LIGHTS-lake_superior-up-michigan
Aber nun zu Ihrer Spendefrage:
Sonst… Western Union oder Moneygram geht online, ist aber etwas teuer… oder man geht persönlich in so ein WU-Buero, aber da lungern oft Mexikaner und Neger herum… aber für Deutsche ist WU das Beste, obwohl man da,Vorsicht, den Führerschein vorlegen und ein Formular ausfüllen muss…
western-union-germany-instructions
Moneygram in den USA, Australien und Kanada…. entweder ein Money Order (siehe unten) schicken oder mir den Betrag und die Nummer mitteilen!
25-dollar-moneygram-money-order
jdn-italian-shirt-open-sarver

..Spenden (Money order, Scheck, Bares weniger gut)

John de Nugent
306 S. Steel Street
Ontonagon MI 49953

Unser gemietetes Häuschen und unser einstiger Polizeistreifenwagen vom Hersteller Ford (sogar unsere Autos müssen antisemitische Vorfahren haben ;-) ), und zwar eine “Crown Victoria” aus Kanada, Baujahr 1996 (also 18 Jahre alt); der Motor ist dafür 4,6 Liter (450 PS) und bullig, weil man hierzulande sehr oft weite Strecken fahren muss. (Die nächstliegende “Stadt”, Houghton, liegt in einer Stunde Entfernung! Unser Dorf Ontonagon hat ganze 1 500 Seelen….) Das Wagengewicht erweist sich als nützlich im tiefen Schnee, und bei gewaltigen Windböen im Januar auf den offenen Landstraßenstrecken sogar lebensrettend! (Die Nachbarin nebenan, übrigens, ist gebürtige Kölnerin, und wollte mir unbedingt Luftfotos der 1945 von den Amis ausgebombten Domstadt zeigen — vielleicht ein gutes Zeichen ihrerseits….)

306-s.steel-st-ontonagon-up-michigan-may-20-2015

Ein letzter Schnappschuss vor dem Blumenholocaust.😉

back-yard-flowers-306-s-steel-ontonagon-up-michigan

.

Im Winter blüht der weiße Schnee und verjagt alle zarten Kanacken.

jdn-306-sd-steel-shoveling-sunny-jan-.2015

 Rassismus-Karte der Prestigezeitung “Washington Post” zeigt — o Schreck — dass die Obere Halbinsel von Michigan (rot, ganz ganz oben, mitte) eine “Insel des Rassenhasses” ist!

most-racist-areas-usa-map-based-on-n-word

Israelische Atombombenzielkarte, aus Tel Aviv herausgeschmuggelt

earth-ontonagon-michigan

Auf auf Alljudas Badenixen kann ich verzichten!

ugly-jewish-women

John de Nugent

306 S. Steel Street

Ontanagon MI 49953

(906) 88 [natürlich ;-)] 4-6689

Facebook: John D. Nugent

Skype: John de Nugent (Ontonagon)

JOHN_DENUGENT@YAHOO.COM

THEJOHNDENUGENT@GMAIL.COM

 

Vielen Dank, liebe Kameradin!

 

ah-gegen-teufel-Sie-sehen-dass-ich-gewinne

Ich danke dem deutschen Kameraden, der mir 100 Euro, in Alufolie gewickelt, schickte. Nach einer Weile des Postdiebstahls im Juni 2014 machte ich großen Krach, und nach Einschreiten eines befreundeten Dorfpolizisten in diesem mir sehr gewogenen, da extrem Obama-feindlichen Städtchen, aus 1600 meist deutschstämmigen Seelen bestehend, kommen Barspenden wieder gut an.
100-euros

Kürzlich eingetroffen — von einem in Kentucky lebenden deutschen Kameraden

25-dollars-alu-321-s-3rd-st

Beizettel (übersetzt): “Hallo, John! Endlich ein kleines Dankeschön für all die guten Infos auf deiner Website. [auf deutsch] Alle Daumen gedruckt! Christoph

–10 Juli 2015 $100 in bar in Alufolie von einem Kameraden in North Carolina, der meine Uebersetzung ins Englische der ersten fuenf Kapitel des Michael Winkler-Buches zur Reinkarnation,  Die spirituelle Welt lobte. [Der tapfere  Winkler steht gerade an meinem Geburtstag, den 14. Juli 2015 wegen seiner mutigen und wahrhaftigen Schriften vor Gericht.]

(Hier, wenn man 1/4 nach unten scrollt, ist die Uebersetzung auf englisch:  http://johndenugent.com/english/why-so-much-pain-and-evil-in-this-world)

spirituelle_welt_winkler

–14 Juli 2015 von BS aus Connecticut und von AM aus Pennsylvania

–13 Juli 2015 von einem Kameraden und (wie bei mir) ehem. Marine aus Florida, sowie eine Geschichtszeitschrift zur Normannischen Eroberung Englands 1066 und der Marines-Schlacht von Iwo Jima 1945

–11 Juli 2015 vom Kameraden Ian in Connecticut

–10 Juli 2015 vom Kameraden B. in Holland

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*