GERMAN Transgenderfische durch verseuchte Abwässer

Spread the love

Ich habe über das untenstehende Thema schon seit Jahren gebloggt. Ich bin fast 63 Jahre alt und somit von der älteren Generation — und bin einfach schockiert, wie viele “Männer” in Amerika (einschließlich des weißen Nationalisten Richard Spencer, den die Medien ständig ins Rampenlicht stellen), geradezu irritierende, verweichlichte Stimmen und Gebärden haben. Testosteron ist seit den 1980er Jahren um 23% gesunken. Die Kameraden beschuldigen die Schulen, Kirchen, das Fernsehen und die Hochschulen für die Antifa-Programmierung, und die Gehirnwäsche zum weißen Selbsthass, aber dieser andere Faktor ist noch ernster. Es bedeutet, dass auch wenn es Ihnen gelingt, jemanden mühsam über die Fakten, Adolf, die Rasse, den Islam, und Juden usw. “umzuerziehen”, da ist der “Kerl” zu UNMÄNNLICH um zu kämpfen! Es ist so, also ob man ein sehr feminines Mädchen, das zierliche Sachen mag und die Farbe Rosa trägt, für Karate, den Boxkampf und die Jagd begeistern möchte! Unsere Männer werden bewusst in Halb-Frauen verwandelt, die auch schreien werden, wenn sie eine Spinne oder Maus sehen!

.https://www.youtube.com/watch?v=gnxAF_bjYrA

Die männliche menschliche Natur selbst wird modifiziert, um eine transhumane Generation von knapp männlichen, schlaffen, whiny-stimmhaften, klatschigen Feiglingen zu schaffen! Mittlerweile wird BRUTAL-Männlichkeit in den Ideologien von Muslimen, Linken und BLM-Schwarzen gefördert!

Studie in Großbritannien: Transgenderfische durch verseuchte Abwässer

Ob die Studie der Wissenschaftler auch den Fluss Themse in London betrifft, wurde nicht mitgeteilt.
Eine Studie der Universität von Exeter kommt zu einem überraschenden Ergebnis: 20 Prozent der männlichen Fische in Flüssen verwandeln sich in weibliche Fische. In den Gewässern wurden über 200 Chemikalien identifiziert, die östrogenähnliche Wirkungen haben.

Unfreiwillige Geschlechtsumwandlung bei Fischen: Chemikalien, die über Haushaltsabflüsse in Gewässer gelangen, haben einen dramatischen Effekt auf männliche Fische. Laut der Studie nehmen rund 20 Prozent der männlichen Fische weibliche Eigenschaften an. Die betroffenen Fische zeigen feminisierte Züge auf und produzieren sogar Eier. Die Studie wurde von der Universität von Exeter durchgeführt. Der verantwortliche Wissenschaftler ist Professor Charles Tyler.

Der britische Flugzeugträger HMS Queen Elizabeth

Einige der Fische haben eine verminderte Spermienqualität und zeigen eine deutlich reduzierte Aggressivität. Auch der „Fortpflanzungstrieb“ sei deutlich gehemmter, was zu einem Problem für Züchter werden könnte. Die Chemikalien, die diese Effekte verursachen, umfassen vor allem Bestandteile der Antibabypille, dazu Nebenprodukte von Reinigungsmitteln, Kunststoffe und Kosmetika.

Wir weisen nach, dass einige dieser Chemikalien viel stärkere gesundheitliche Auswirkungen auf Fische haben, als allgemein erwartet wurde. Mit speziell gezüchteten transgenen Fischen, die es uns erlauben, Antworten auf diese Chemikalien in den Körpern von Fischen in Echtzeit zu bekommen, haben wir zum Beispiel belegt, dass Östrogene, die in einigen Kunststoffen gefunden wurden, die Ventile im Herzen beeinflussen,

so Professor Tyler gegenüber dem Nachrichtendienst AAP. Tests zeigten, dass 20 Prozent der männlichen Süßwasserfische, wie zum Beispiel Rotaugen, an 50 Standorten weibliche Eigenschaften zeigten. In über 200 Chemikalien aus Kläranlagen wurden östrogenähnliche Effekte nachgewiesen, darunter auch Bestandteile von Antidepressiva. Laut der Studie verändern diese Wirkstoffe das natürliche Verhalten der Fische.

Weitere Forschungen haben gezeigt, dass viele andere Chemikalien, die durch Kläranlagen rutschen, zum Beispiel dafür sorgen, dass die Fische ihre natürliche Scheu, auch gegenüber Raubfischen, verlieren,

sagte Tyler. Der Professor wird seine Erkenntnisse in einem Eröffnungsvortrag zum 50-jährigen Jubiläum des Symposiums der Fischerei-Gesellschaft auf den Britischen Inseln an der Exeter-Universität vom 3. bis 7. Juli vorstellen.

Mehr lesen:Mann entdeckt “tödlichste Schlange der Welt” in seinem Haus

Naturgemäß sorgte die Studie für einige amüsante Kommentare auf Twitter:

@corbettreport fish are going transgender because they are unhappy with their life choices

TRANSGENDER FISH: Study suggests up to a fifth of male fish are trans/intersex due to chemicals in birth control pills flushed down drains.

Flushed contraceptives turning fish transgender… http://drudge.tw/2uA5Dss 

 

Gespräch(6)
Sortieren nachBeste
John de Nugent
Choose File

urus minota13Anführer10s
bei einfacheren lebewesen entstehen solche mutationen als erstes. wenn ich unsere westliche zivilisation so anseh´,ist der prozess schon fortgeschritten…
Antworten
Teilen
9 Gefällt-mir-Klicks
green643Anführerurus minota135sBearbeitet
Ja das hab ich auch schon vermutet, die Briten sind Mutiert! Jetzt gibt es eine wissenschaftliche Bestätigung dafür! :-)))
Antworten
Teilen
1 Gefällt-mir-Klick
Frantisek MikaAnführergreen6432m
nicht nur die Briten. wir sind alle Vergiftet,
Antworten
Teilen
Frantisek MikaAnführerurus minota132m
richtig, es ist schon zu Spät,
Antworten
Teilen
Frantisek MikaAnführer3m
es gibt auch Studien welche die Zukunft der Menschheit vorraus zeigen. die Menschen werden Unfähig sich zu Reproduzieren . weil die Lebens Bedienungen immer schlimmer sind. das Essen und Umwelt sind vergiftet . der Kapitalismus kennt keine Gnade für die Menschheit.
Antworten
Teilen
American SuppsMeinungsmacher49m
ich stelle das seit längerem bei Menschen hier in Deutschland fest. Dazu auch ein Video auf meinem Kanal “Wie Männer zu Frauen gemacht werden”. Es ist schon seit den 1980ern möglich Hormone und Chemikalien aus dem Wasser zu Filtern in Kläranlagen darauf wird aber verzichtet. Dazu auch ein Video auf meinem Kanal american-supps “4. Klärstufe bei Kläranlagen”. Alles in allem muss ich sagen, ist das gewollt und es steht dringendst Handlungsbedarf.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*