GERMAN Pariser Massaker; Haverbeck-Verurteilung; tapfer als Soldat, feige als Buerger — wie gegen Lebensende mein Vater von Schwarzen ausgeraubt wurde

Spread the love

…..Horror in Paris

.Paris-attacks-horreur

.

Am 27. Oktober trafen sich in Washington laut CIA-Website die Leiter bzw. “ehem.” Leiter von CIA, MI-5 (England), Frankreichs DSTE und dem israelischen Mossad. Was besprachen bzw. planten sie dort?

https://www.cia.gov/news-information/press-releases-statements/2015-press-releases-statements/cia-and-gw-to-co-host-conference.html

Schnelle Google-Übersetzung: https://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=en&ie=UTF-8&u=https%3A%2F%2Fwww.cia.gov%2Fnews-information%2Fpress-releases-statements%2F2015-press-releases-statements%2Fcia-and-gw-to-co-host-conference.html&edit-text=

Sinn:

 

  1. Die Europäer sollen sich ans Kriegsrecht gewöhnen = “zusätzliche Sicherheit”
  2. die NATO soll die Zustimmung der Schafe haben, Truppen nach Syrien “zur Bekämpfung des IS” zu entsenden — in Wirklichkeit aber freilich, um den braven, blauäugigen Präsident Assad zu stürzen und Russlands Vorhaben zu vereiteln, im Mittelmeer und nördlich von Israel eine Basis zu erhalten und ausbauen.

assad-family

.

kerry-obama-fingieren-assad-giftgas-gespraech

.

Da war eine Kamerad sehr deprimiert über Paris. Ich antwortete:

In der Tat ist das Grimmigste an der ganzen Sache der Beweis, den dieses Paris Massaker liefert, dass uns diese Erde eine Art Fegefeuer ist, und oft kein schöner Ort. … Und wir wurden hierher verurteilt, was recht viel über uns aussagt! 😉

.

bloody-t-shirt-victim-paris-massacre-2015-cop

.

french-man-watches-over-injured-french-woman-paris-attack-nov-2015

Wir müssen uns auf eine gewisse Art und Weise von uns selbst distanzieren und sogar von unseren Kindern ….  Wir haben alle unser Karma … Engel gibt es kaum einen in diesem Menschengeschlecht….

Ich sehe auch “mich”, also diesen “John de Nugent”, so wie einen Tupfen auf dem Radarschirm Gottes… als ein Bündel voller Ängste, Wünsche und Fehler .. Ich sehe ihn nur als ein Projekt an. 🙂

In einer solchen schlimmen Zeit kann man sich aber dreißig mal schneller seelisch reifen als in ordentlichen und gesunden Zeiten.

Die Helden werden sich dadurch läutern, die Anderen erbärmlich und würdelos sterben, wie Schweine.

.

FRANCE/

.russian-ukrainian-couple-flees-burning-house

.

……Ursula Haverbeck: Zehn Monate Knast

 

Zehn Monate Kerker von den Lakaien des Monsters. Wäre sie nicht so eine ehrwürdige alte Dame — und ich finde sie pesönlich sogar irgendwie schön — ich habe sie selbst 2006 in Mannheim beim Zündel-Prozess getroffen), hätte man ihr bestimmt fünf Jahre verpasst.

Ursula Haverbeck (87), Idol der Holocaust-Leugner, muss wegen Volksverhetzung 10 Monate ins Gefängnis. Der Richter nach dem bizarren Auftritt der betagten Rechtsradikalen: “Bei Ihnen ist Hopfen und Malz verloren”.

Raphael ChristianNicht im Ernst jetzt…das MUSS aufhören!!!

John D. Nugent

John D. Nugenthttps://www.youtube.com/watch?v=FgBIU5OuvNo

Hat unsere letzte Stunde geschlagen? Die Zeit drängt. Wann werden wir uns erheben…
YOUTUBE.COM
John D. NugentSehr gutes Video auf Hollywood-Niveau:

https://www.youtube.com/watch?v=aHjIxYlQB0U

YOUTUBE.COM
John D. Nugent
John D. Nugent Ich frage mich wegen der ganz großen technischen Qualität, wer dahinter steckt, aber die Botschaft stimmt 100%.
Da ist entweder ein deutscher Millionär dahinter oder Russland selbst. Ich bin aber pro-russisch und 100% pro-Putin (dabei kenne ich alle Einwände und habe sie ausführlich in meinem Blog besprochen), also macht mir es nichts aus, wenn die Russen diesen ausgezeichneten Film finanzierten.
.

…..Weiße Vatis bei normalen Heldentaten

……Albtraumhaftes Lebensende eines Helden im Krieg und Mundhalters im Frieden

Weil ich mich für einen kriegsbedingten Bund mit den sehr vielen extrem antijüdischen Schwarzen einsetze (29% der Schwarzen hier sind antisemitisch, so eine 2009 ADL-Studie (ADL ist in seiner Wirkung so etwas wie der Zentralrat der Juden hierzulande); http://www.johndenugent.com/for-african-americans-part-1/), beschuldigen mich einige Agenten-Kameraden im FBI-Sold wie der berüchtigte Troll Carlos Porter, ein “Neger-Verehrer” (nigger lover) zu sein.

Andere, Tölpel, fallen auf ihr Gerede herein.

In ihrem blinden Hass und Eifersucht haben sie gar keine Vorstellung von meinen wahren Gefühlen diesbezüglich!

Mein Ziel ist es, den Krieg zu gewinnen. Dafür brauchen wir Verbündete.

Margi, eine Frau, die ich liebe (wir lernten uns am 20. April 2005 in der Redaktionsstube der Zeitschrift Barnes Review kennen) und die ich auchbis zum eigenen Tod verteidigen würde, wurde vor unserer Beziehung zweimal von Schwarzen in Washington DC hergeschlagen und einmal vergewaltigt.

Wie können dies Trolls es wagen., mich als “N —- r-Verehrer” zu verleumden? Die Wahrheit ist aber solchen abscheulichen, psychopathischen Menschen bedeutungslos.

Nun, hier ist eine andere Geschichte über die Rasse, und über die Weißen, die 1) den Mund halten und im Gegensatz dazu  2) diejenigen, denen die Wahrheit heilig ist und sie auch verkünden, den Mitmenschen und auch den Machthabern.

Ich habe oft in diesem Blog meinen Vater, James Waddell Nugent, der normannisch-britischer Abstammung war, diskutiert.

Ich schrieb diesen Nachruf auf ihn, nachdem er im Juli 2012 verschied: http://www.johndenugent.com/wn-biography-of-jdn/about-john/james-waddell-nugent-obituary/

Schnelle Google-Übersetzung:

https://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=en&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.johndenugent.com%2Fwn-biography-of-jdn%2Fabout-john%2Fjames-waddell-nugent-obituary%2F&edit-text=

Reagan bat immer wieder meinen Vater, Mitgield des Nationalen Sicherheitsrates zu werden …..

james-w-Nugent-Ronald-Reagan

…. aber er roch zu Recht eine Ratte am berüchtigen Marines-Oberst Colonel Ollie North (Iran-Geiseln-Drogenschmuggel-Skandal von 1987) und sagte Nein…. und blieb auch wütend auf Reagan über seine Unfähigkeit in Verbindung mit dem gewaltigen Attentat auf die Marines-Kaserne in Beirut, Libanon im Oktober 1983, als mehr als 220 Marines (plus 18 Matrosen und 3 Soldaten) unnötigerweise getötet wurden.

Unglaublich wie den Marines-Wachen vor der Baracke — in einem regelrechten Kriegsgebiet — befohlen wurde, mit entladenen M-16 Gewehre vor dem Gebäude sinnlos dazustehen. So konnte der muslimische Selbstmordattentäter mit seiner bombenbeladenen Pritsche mit Vollgas direkt in die Lobby des Gebäudes zu fahren und seine gewaltige Todesladung hochgehen lassen.

Foto beirut_bombing-marine-Kasernen-fernen-color-photo.jpg

photo Marine-Kaserne-Beirut_23 Oktober-1983.jpg

Seiner und meiner Ansicht nach darf kein Mensch Präsident, Kanzler oder Führer einer Nation sein, der nie in Uniform gedient hat, und das hatte Reagan nie getan (auch Kohl und Merkel nicht).

Zivilisten leben nun mal in einer anderen Welt.

Das erste, was ich als Präsident oder Staatführer einer judenfreien Volksgemeinschaft täte, wäre die Wiederherstellung der allgemeinen Wehrpflicht für alle jungen weißen Männer:

Erstens haben die meisten Jungmänner von heute gar keine männliche Autoritätsperson in ihren Teenager-Jahren erlebt, besonders nicht in diesem Zeitalter der grassierenden Scheidungen und des ehefreien Zusammenlebens.

Zweitens  weil jeder Mann aus Schrot und Korn wissen muss, wie man sich in einer feindlichen Welt verteidigt, aber auch seine Familie, seine Rasse und sein wahres Volk, und das bedeutet nun mal, böse Menschen, die nicht umzustimmen sind, umzulegen.

Mein Vater war angesehener Marine-Corps-Veteran des Zweiten Weltkriegs im Pazifik, bekämpfte die Japaner als Feldwebel, später als Oberfeldwebel in den blutigen Schlachten von Iwo Jima, Tinian und Saipan.

Iwo Jima; die Marines hissen die Fahne auf dem vulkanischen Suribachi-Berg. Wer die Juden und Roosevelt nicht leiden konnte, und deswegen überhaupt nicht gegen die Deutschen kämpfen wollte, zog bei der Wehrpflicht das mindere Übel vor, wurde also Marine und kämpfte im Pazifik gegen Japan.


Da Amerika  damals ein 89% weiße Nation waren, bedeutete der Sieg auf der Insel Iwo Jima gleichzeitig ein Sieg der weißen Rasse über die Besten der gelben Rasse in Form der Japaner, von denen fast alle 20.000 Soldaten tapfer bis zum Tode für ihren Kaiser fochten.

 

Später diente mein Vater mit Auszeichnung 1951-54 als Leutnant, dann Kapitän, im Koreakrieg gegen die Kommunisten (Rotchina, Nordkorea und hinter ihnen Stalin), wo er mit ganzer Seele dabei war.

marines-trenches-korea-chinese-88-mm-mortar-bombardment

.

In seiner marineblauen Ausgehuniform als Marines- Kapitän; mein Vater war allen freundlich und gütig, die es verdienten, dabei aber doch auch ein Killer-Typ, und diese Gene trage ich fort, da es leider nicht anders sein kann. 

Foto james-Nugent-USMC-dress-Blues-uniform.jpeg

Brief von einem Gefreiten über meinen Vater als Offizer, den er hoch in ehren hielt., Er schrieb ihn seiner Witwe, meiner kanadischen Stiefmutter. (Englisches Original, dann deutsche Übersetzung)

Foto ltr-preisen-capt-Nugent-korea-marine-edited.jpg

 

Tyler, Bundesstaat Texas

18 April 2014

Sehr geehrte Frau Nugent!

Ich heiße [Name] und diente mit Ihrem Mann in Korea.

Ich wollte Ihnen sagen, dass er unser Zugsbefehlshaber war,  und ein großartiger Marines-Offizier. Alle, die ihm unterstanden, mochten ihn sehr. Er war Gentleman, gestreng, und verlangte, dass alles in Ordnung sei. So ein Offizier war mir recht.

Marines_call_for_mortar_fire_in_the_Korean_War

Er legte meines Erachtens eine wahrhaft christliche Einstellung an den Tag. Ich verspürte, wie er gerecht war und stolz, Marines-Offizier zu sein.

semper_fidelis_usmc-ega

Ich lege diesem Brief alles , was ich dazu habe bei, falls Sie es mit Ihren Kinder teilen möchten.

Ich wollte schon immer nach Florida kommen und ihm einen Besuch abstatten und mit ihm reden.  Dopch es kamn nie dazu und es stimmte mich traurig, von seinem Ableben zu erfahren.

Die Marines streben immer das höhere Gelände an. Nun ist er auf das höchste Gelände gestiegen. Eines Tages werden wir uns aber wiedersehen.

Mit höchster Achtung,

Ihr ergebenster

[Name]

 

Der letzte und höchste Offiziersrrang meines Vaters war Oberstleutnant. Er machte 1953 gegen seine ursprüngliche Absicht keine Karriere mehr aus den Marines, weil die USA ab dem Koreakrieg nur noch “no-win-wars” (Kriege ohne Endsiege) führte. Es begann dies mit dem Koreakrieg, dessen Ausgang — Waffenstillstand — ihn anwiderte, und die Serie dieser Kriege ohne Endsiege hat bis heute nicht abgerissen. In der Tat haben die USA seit D-Day (der Normandie-Invasion vom 6. Juni 1944) keine einzige kriegsentscheidende Schlacht mehr gewonnen.

Mein Vater sagte mir immer wieder, wie 50% seiner Offiziersklasse 1952 auf dem Felde fiel oder verwundet wurden, zum Teil sehr schwer, und fragte mich/Gott/das Universum: “Wozu das Ganze, John? Es starben dort so viele gute, herzensgute Männer.”)

Wie auch immer, dies ist nun die schockierende Wahrheit — Während mein Vater mir heimlich über fast alles recht gab, nie und nimmer sagte der feine Herr, Mr. Country-Club-Republikaner, etwas darüber. (Die Republikaner sind als Partei wie die CDU in der BRD oder die ÖVP in Österreich.) 

Der Country-Club-Republikaner spielt jedes Wochenende Golf, wie mein Vater am Vero Beach Country Club (Aufnahmegebühr $10.000 und genausoviel an jährlichen Mmitgliedschaftsgebühren)

vero-beach-florida-simple-map

vero-beach-florida-aerial

vero-beach-cc-logo-nugent

http://www.vbcountryclub.com

vero-beach-country-club-florida-james-nugent-

vero-beach-country-club-golf-fairway-nugent

Vati bringt den Söhnen das Golfen bei.  Hier lerne man die richtigen Leute kennen: potenzielle Freunde und Kunden. 

vero-beach-cc-sons-dad-golf-nugent

vero-beach-cc-nugent-driving-tee

Rassist oder Antisemit ist man ja keineswegs, nur weitab von Negern und Juden ist man hier schon 😉 ..

vero-beach-cc-nugent-19th-hole-drinking

Mit goldenem Cadillac fährt man am Negerviertel vorbei, am Mexikaner-Barrio entlang, aber auch an den Vororten der armen Weißen, die sich kein Nobelquartier leisten können; deren Kinder gehen auf Schulen mit Schwarzen; derne Töchter werden von Jungnegern beschlafen, deren Söhne von ihnen verprügelt.

1998_cadillac_deville_4dr_sdn_gold_firemist_tilt_steering_wheel_99310156755493169

Ich war natürlich das schwarze Schaf der Familie, da ich offen über die Schwarzen und die Juden zu sprechen bereit war. (Tja, wen ich vor zehn oder fünf Jahren über die Neger gebloggt hätte, hätten die meisteb Deutschen gar keine Ahnung von ihrem Wesen, aber nun wächst die Welt leider noch mehr zusammen und US-Zustände herschen auch in Dtld vor.)

Zum Schluss wurde ich von diesem Millionäre enterbt und wurde demgemäß auch nicht benachrichtigt, als mein Vater verstarb. Ich erfuhr die Nachricht von einem Mitglied seiner kalvinistischen Kirche, und zwar in einem Brief — der Tag wird mir unvergesslich bleiben.

Aber es erwies sich bei meinem betuchten und angesehen Vater, dass niemand seinem Karma entrinnen kann, und während die eine Form negativen Karmas aus den aktiven Sünden besteht, d.h. man hat etwas Böses getan (was bei meinem Vater selten der Fall war; er war gütig, ehrlich und hilfreich), da gibt es auch die passive Sünden — man hat etwas unterlassen, das man dringend hätte tun sollen.

Mein Vater steckte nie mehr als eine Bruchtteil seines schweren Vermögens in mich, nicht in seinen eigenen, aber weißnationalen Sohn, der die volle und notwendige Wahrheit sagte.

(Er war ein wenig hilfreich schon im Jahre 1990, als ich für den US-Kongress kandidierte — und 26,7% der Wahlstimmen als “Nazi” bekam! — man stelle sich da vor, ich hätte mehr Geld und demgemäß mehr Wahlstimmen bekommen… aber seine Spenden floßen weiter hautpsächlich in Richtung Republikanerpartei, in die CDU der USA:  Antikommunismus, dann Antiislamismus; Steuersenkungen, das Recht auf Privatschusswaffen; merh Gefängnisse bauen und Polizisteb einstellen; Gegnerschaft zur Homo-Ehe, usw. Aber über “the race problem and Israel and the Jews” spricht man doch nicht! )

Aber sein beharrliches Schweigen zur schwarzen Gefahr holte ihn schließlich ein, als er im hohen Alter ausrutschte und umfiel, seine Schulter brach und nach dem Krnankenhaus in eine von Negern bemannte Rehabilitationsklinik kam.

Ich achtete meinen Vater für seine Lebensleistungen, aber es enttäuscht mich, dass er es verabsäumte, andere Dinge zu tun, worüber er mir kleinlaut Recht gab, vorausgesezt, er hatte ein paar Beefeater Martinis schon intus. 😉 Ich liebe ihn aber immer noch, und vermisse ihn, und bete lieber um die Vergebung meinen eigenen Sünden, und da möge Gott ihm die Seinigen verzeihen.

Hier links der berühmt-berüchtigte, in den Dreißigern ausgewanderte deutscher Jude aus Fürth bei Nürnberg, Henry Kissinger, der Nationaler Sicherheitsberater, dann Außenminister unter den Präsidenten Nixon und Ford war; (Mitte) der Bürgermeister der Hauptstadt des Bundesstaates Rhode Island, Buddy Cianci, enger Freund meines Vaters; und dann rechts mein Vater und seine zweite Frau, meine kanadische Stiefmutter Helen (eine sehr nette Dame, wie es die meisten Kanadier eben sind). Vater beschwor mich inständig: “John, man kann es nicht mit den Juden aufnehmen.” Also lassen wir uns “gescheiter” von ihnen vernichten?)

Foto Kissinger-Buddy-Cianci-james-Nugent-helen.jpeg

Mein Bruder 1980 mit seinen Saufkumpanen — Geld, Bier und Weiber — und niemals an die Zukunft des sich rapide verdunkelnden Amerikas denken!  Man sieht hierbei den relativ hohen nordischen Rassenwert der damaligen Amis. Noch 1900 hatte jeder zweite Amerikaner blaue Augen. Nun ist nur jeder fünfte Weiße blauäugig. Mein Bruder ist wie die halben weißen Amis kinderlos. Und die Vermischung mit Süditalienern (die zu Unrecht als Weiße gelten, da katholisch) verdirbt das nordische Aussehen.

white-americans-1980-partying-todd-nugent

 

Wie das nun so kam, zwei Schwarze, und dann noch einer, kam ins Krankenhaus Reha-Zimmer meines Vaters, und stahlen dem Kranken seine Sachen.

Offensichtlich hatte irgendein schwarzer Angestellter den anderen Negern den wink gegeben: hier sind sieche alte Weiße, die man berauben kann.

Schlimmer noch war, dass mein Vater zu seinem ohnmächtigen Ärger halbwach war, als es passierte.  Mein Vater litt kriegsbedingt wegen Tinnitus (einem Rauschen im Ohr) an Schlaflosigkeit. Im Koreakrieg gab es den gewaltigen Dauerlärm der US-Artillerie und auch der chinesischen Mörsereinschläge in den amerikanischen Schützengräben. In nächster Nähe explodierte mal ein rotchinesisches Mörsergeschoss, das ihn drei Tagelang K-O schlug. Er wurde deswegen nach hinten evakuiert und da war der Krieg für ihn vorbei.

Sechs Monate lang musste er einen Navy-Psychiater wegen Albträume besuchen; die Gräuel der Nordkoreaner an gefangengenommenen weißen Marines waren unbeschreiblich. Mein Vater hasste nach zwei Kriegen eigentlich alle Ostasiaten wegen ihrer Kaltherzigkeit und Grausamkeit gegen Wehrlose.

Einmal sah er einen nackten, gekreuzigten Marines-Leutnant mit ausgestochenen Augen und abgeschnittenen Geschlechtsteilen, die ihm in den Mund geschoben worden waren. So was vergisst man leider nicht. Das ist die mongolische Art, mit entwaffneten Gefangenen (auch die der rasseverwandten Rotindianer, die keineswegs Heilige waren!) umzugehen.

Im Alter verschlechterte sich der Tinnitus und infolgedessen auch seine Schlaflosigkeit. Also war er wach, wenngleich übernächtig, als diese Neger ihn bestahlen.

Es tat mir besonders leid, dass er einige wertvolle und unersetzliche Fotos aus beiden Kriegen, aus dem Zweiten Weltkrieg und auch Korea, dabei verlor…. vom Führerschein, dem Bargeld und den Kreditkarten mal abgesehen. 

Ein Anonymer regte sich über diesen Vorfall derart auf, dass er darüber einen Tip (Hinweis) an den örtlichen Fernsehsender in Florida hineintelefonierte.

Hier der O-Text, dann die deutsche Übersetzung.

Foto Nachrichten-Tip-wptv-ch-5-james-Nugent-theft.jpeg

Samstag, 14.1.2012… sprach mit Laura

Ein Freund von mir wurde ausgeraubt.

Sein Name: James (Jim [Kosename]) Nugent

Alter zw. 84-85

Er wurde aus dem [Krankenhaus] Health South  [“Gesundheits-Süd”], in der 1600 37ten Straße [in der Stadt]  Vero Beach am 12. Januar 2012 gegen 18 Uhr transportiert. Man hätte ihn schon um 15 Uhr herausnehmen sollen. In dem Fall wäre ein ordentliches Inventar seiner Habseligkeiten vorgenommen worden.

***

[Mir ist es klar, dass dieser Familienfreund ein typischer Weißer ist und sich hiermit über den Schlendrian oder sogar eine Verschwörung der Neger aufregt, denn wenn es kein Inventar von Vaters Sachen gibt, kann ein Diebstahl weniger gut bewiesen werden, z. b., wieviel Geld in seiner Geldtasche eigentlich gesteckt hatte. Die rechtsgesinnten Weißen haben die Schnauze übervoll von den Negern und besonders von ihrer Greinerei, wie sie – ach – so unter weißem Rassismus leiden würden. Trotzdem unterstüzten diese erzdummen reichen Feiglinge keinerlei rassenbezogene rechte Gruppierung! Wir Aktivisten leben wie immer von der Hand in den Mund, während die Nur-Meckerer  weiter ihren Cadillac fahren und zu zweit für ein Essen bei Bobby’s $100 ausgeben.]

Bei Alkohol und atemberaubender Schönheit vergisst man als Vero Beach-Millionär vorübergehend den Untergang des Vaterlandes und die unerträglichen Demütigungen durch u überlegen lächelnde Juden und bös dreinblickende Neger. Die von Obongo durchgeboxte Homo-Ehe war das allerneueste Scheusal, wo man feige den Mund hielt. 

Vero-Beach-Hotel-resort-nugent

 Übrigens sieht man am Strand von Vero Beach oft UFO, so hier. Das ist selbstverständlich kein doppelter Sonnenaufgang, sondern zwei immense UFO (in einem von mir erhellten Nachtfoto). Wer sind das? Viertes Reich, also die Reichsdeutschen? Oder Nordische Aliens?  Keine Ahnung….  aber die meiste UFO-Aktivität  ist mit Seen oder Meeren verbunden. Ab und zu signaliseren scheinbar die UFO den Menschen freundlich was zu, denn sie wissen , dass sie gerade von Erdmenschen, von UFO-Suchern, beobachtet werden. Was für eine halbbarbarische Rasse müssen wir ihnen doch vorkommen. Der Untergang des edlen Deutschlands 1945 bewies es. Nun kommt das grausame und gerechte Karma über das judenhörige England, Amerika und Frankreich, die Hitlerdeutschland vereitelten, asber auch über die Neudeutschen, die im übertragenen Sinne auf die Gräber ihrer Großväter spucken.  

twin-golden-ufo-vero-beach-florida

(Goethe)

….alle Schuld rächt sich auf Erden.

Ihm färbt der Morgensonne Licht
den reinen Horizont mit Flammen,
und über seinem schuld’gen Haupte bricht
das schöne Bild der ganzen Welt zusammen

 

***

Es ging dann ab in die “Atlantic Rehabilitation” [Tel.-Nr.-Angabe] Gegen zwei Uhr kamen zwei schwarze Männer ins Reha-Zimmer des James Nugent. Sie begannen, seinen Schrank durchzuwühlen.  James war [aber] wach (Schlafentzug). (Er war am 28. oder 29. Dezember 2011 gestürzt, brach sich dabei die linke Schulter und zog sich dabei auch einen schweren Schaden am linken Musikantenknochen zu.)

Er merkte, dass beide Männer Schwarze waren.

Um drei Uhr kam dann wieder einer von ihnen, den er mit den Worten “Was machen Sie in meinem Schrank?” zur Rede stellen wollte.   Darauf bekam er keine Antwort, aber der Andere fand, was er suchte: Herrn Nugents Brieftasche mit Inhalt — WKII-Fotos, Hundefoto, Führerschein, Sozialversicherungskarte, und so weiter.

Die Polizei der Grafschaft Indian River nahm beim Sohn Todd Nugent die Einzelheiten des Verbrechens ab.  Für weitere Auskünfte ihn befragen.

Dieser Diebstahl wurde von zwei schwarzen Feiglingen begangen. Offenkundig arbeitete einer der beiden dortselbst oder bekam den Wink von jemandem, der über den Transfer des Herrn Nugent in die Atlantic Reha Bescheid wusste. ich habe gerade eine Herzoperation hinter mir und kann mich mit dieser Sache nicht intensiv beschäftigen.

[TYPISCH! Lieber den Diebstahl nicht lösen, um ja nicht von den Negern als Rassist abgestempelt zu werden, obowhl sie selbst die schlimmsten “Rassisten” sind!] 

  Sowas ist das denkbar abscheulichste Verbrechen wider die Menschheit (außer der Kinderschändung)! Bitte alles legal Mögliche zur Lösung diese Falls unternehmen!

Viele Dank im voraus für Ihre Hilfe und im allgemeinen Ihre gute Berichterstattung. Wenden Sie sich ruhig an mich, aber Jims Sohn Todd ist die richtige Kontaktperson. Hochachtunsvoll [Name]

[Ende]

Schockierend an diesem Verbrechen war ja, dass es sich nicht im Negerghetto, sondern in einer sehr wohlhabenden weißen Gegend passiert und zwar auch in einem Rehabilitationszentrum. Nur der Herrgott weiß, wie viele andere Weiße, ältere Patienten alle, auch im hilflosen Zustand bestohlen wurden. Wie soll man sich denn erholen, wenn man statt sich auszuruhe und zu schlafen ein waches Auge um 3 Uhr in der Nacht auf seine Sachen halten muss?

larry fishburne-black-nurse

Ich kann diesen Frevel nur psychopathisch nennen, und wenn ich an all den Kriegen, Schlachten und Leiden meines Vater im Wehrdienst denke, zumindest angeblich fürs Vaterland, und auch wie fair und gerecht mein Vater als Offizier die ihm untersteehenden schwarzen Marines behandelte, dann ist so etwas echt zum Kotzen, nein, zum Rasen. So gemein, einen alten Krieger so zu missachten. Es macht mich krank.

Vati, im Jenseits, segne mich zumindest jetzt, aus der nächsten Welt wo du bist — damit unser Volk und unsere weiße Rasse aufwache. Und besonders unsere Wehrmänner, damit sie wütend begreifen, wie sie durch Alljuda höhnisch missbraucht werden.

Begräbnis eines im Afghankrieg gegen den Islamismus gefallenen Marine im Arlington-Friedhof

us-marine-sergeant

marines-carry-coffin-arlington-cemetery

Marine-handing-boy-flag-at-funeral

marine-funeral

Im ersten Satz des amerikanischen Rekruteneides schwört man, “gegen alle Feinde, ob Ausländer oder Inländer [JUDEN!], die Verfassung zu verteidigen.”

“Kämpften sie echt um meine Freiheit/sähe es so aus.”

nugents-vero-beach-2006
.
jdn-jwn-vero-beach-1990-styled
.

…..Spenden, damit ich die fanatische Religion gründen kann, die aus Schlappschwänzen Helden macht

http://www.johndenugent.com/deutsch/spendenverzeichnis/

 

Man sieht ja doch, dass nicht einmal die Krise mit den jungen, männliche Scheinflüchtlingen das Volk erweckt.

Amerika muss anders werden. Deswegen bin ich hier!

Wir haben Waffen und Meinungsfreheit, ihr leider nicht mehr!

 

 

1 Comment

  1. John,
    About the Robbery of your father, it makes me so sad and I cry. What violation of your father to do this to him, and a violation of his whole family. I also cry for myself, my future, and for the people of America, and Germany – what they have in store for us. Sorry John, you had to experience this. http://www.germanvictims.com

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*