Wahrheit über Eiszeit-Arier und das Neandertalergen im Juden

Spread the love

(Rechts) Der auch im Winter gebräunte und hakennasige “Angelsachse” Prescott Bush, Senator und geheimjüdischer Vorfahre der Bush-Familie, mit Vizepräsident Richard Nixon (links)

 

Hier ein augenöffnendes Video des ausgezeichneten und auch sympathischen Moderators Michael Vogt mit Dr. Klaus Dona zum Thema der Realität der Mythen bezueglich Riesen, die in buchstaeblich ALLEN Kulturen auf dieser Erde vorkommen……

Ich fragte den Amerikaner, der mir den Link zu diesem Video geschickt hatte, inwiefern dieser Gespraechstoff und andere Themen, wie zum Beispiel sein Lieblingsthema der “Welteislehre” Hoerbigers uns wirklich helfen kann.

Einer wie ich denkt Tag und Nacht an die Machterlangung und dann an die Machtausuebung, denn ohne Macht stehen wir nur nackt, schwach und bemitleidenswert mit unseren schutzlosen Wahrheiten da. Der Jude, unser Hauptfeind, bemitleidet uns gemaess seiner psychopathischen Natur ueberhaupt nicht. Er geringschaetzt uns nur, denn sein Geld regiert die Welt. Unsere Wahrheiten sind ihm nicht heilig, ja, nicht einmal schnurzegal. Es ist wie wenn man einem Schweine, mampfend am Futtertrog, Goethegedichte vorlesen wuerde!

Die Dinge ändern sich aber schlagartig, sobald eine historische Wahrheit durch seine energische und organisierte Verbreitung zu einer Mentalitäts- und Machtveränderung führen könnte. Ein bekanntes Beispiel: der inzwischen schon 70 Jahre zurückliegende angebliche Holocaust der Juden. Diese Großlüge, die von diesmal echten Völkermördern durch Justizterror und terrorisierte Medien verbreitet wird, gibt den Juden eine ausbeutbare Schuldgefühl-Macht über alle weißen Völker, nicht nur über die Deutschen, denn wir Amis, Engländer und Franzosen hätten ja zu spät auf den Aufstieg Hitlers reagiert (erst 1939 bzw. 1941 schlugen wir gegen den 1933 an die Macht Gekommenen) und somit hätten wir als Spätfeinde der bösen Deutschen den Holocaust der sech Millions Unschuldslämmer jüdischer Konfession, lauter Dichter, Krebsforscher und Professoren der Menschenrechte, mitverschuldet…. Dass wir Amis 400 000 Mann im Kampf gegen Hitlerdeutschland verloren, tilgt kaum unsere eigene Holocaust-Schuld….

Anderes Beispiel: die Wahrheit, dass Weiße 10 000 Jahre vor den Rotindianern in Amerika waren, dass die Solutrier aus dem eiszeitlichen Urfrankreich zuerst Nordamerika besiedelten, und erst nach Jahrtausenden kamen die Rothäute, massenweise, und metzelten die ersten weißen Amerikaner aus Europa nieder!

Mein Artikel aus 1999 in englischer und hier in deutscher Sprache (vom Revisionisten Jürgen Graf übersetzt): wer-waren-die-ureinwohner-amerikas-nugent-graf

Die Wahrheit über die Solutrier in Nordamerika und deren Schicksal — Völkermord durch Asiaten! — stößt den ganzen Schuldkomplex der Weißamerikaner den Indianern gegenüber um…..und auch dieser Revisionismus wird den Juden gefährlich, denn sie brauchen geistig lahmgelegte Weißamerikaner, die die Grenzen der USA dan Andersrassigen auf Gutmenschenart aufmachen. Denn wir weiße Amis wären nach dem Schema Böse-Weiße/brave-Indianer eben nicht die rechtmäßigen Herren Amerikas, sondern Späteindringlinge ins Gebiet der dunkelhäutigen Naturvölker…..

Und so wir IHR Deutsche die hochkultivierten und lieben Juden ermordet habt, so haben wir die mit der Natur im Einklang lebenden Indios auch ausgerottet.… Beweise liegen also zuhauf, hüben wie drüben vor, dass die Weißen eben eisblau-äugige Imperialisten sind, unsere geschichtlichen Untaten weltweit zum Himmel stinken, und wir als geborene Nazirasse, sozusagen, am besten aussterben sollten,und zwar geschwind.

Aber es begann anders. 1998 kam ein Dokumentarfilm heraus, “Homicide in Kennewick”, mit ersten Wahrheiten zu den Solutriern im amerikanische und britische Fernsehen. Dann flimmerte 2003 das majestätische “Ice Age Columbus” in den Fernsehkisten……

(Auf englisch, aber wortkarg. Die Handlung versteht sich fast von selbst…… ein faszinierender Film!)

Solutré, eine 30 000 Jahr alte Siedlung in Burgunden

Hier in den schlimmsten Jahrtausenden der 20 Millennien währenden Eiszeit…….

Solutré im Winter

 

….als ein Massensterben der Europaeer infolge Hungers und Kaelte einsetzte (da auch ihre Beutetiere — Mammuts, Wildpferde, Rentiere — ausstarben), erfanden die Solutrier zur besseren Jagd revolutionaere, neue, scharfe Waffen ….

Aber auch in der Kunst waren sie Bahnbrecher…..so wie im beruehmten Lascaux: (virtuelle Besichtigung der Hoehlengalerien)

http://www.lascaux.culture.fr/?lng=de#/de/00.xml

Die Solutrier sahe wie eben Michael Vogt aus, fälisch…

Europa sah damals anders aus, viel ausgedehnter, da die Gletscher, und zwar durch vermehrten Schneefall, indirekt sehr viel Ozeanwasser aufgesaugt hatten. So sank der Meerespiegel um ganze 200 Meter! Die Britischen Inseln waren keine Inseln mehr, sondern Landmasse und bildeten den nordöstlichen Teil des Kontinents. England genoß keine “splendide Isolation” damals! Die heutige Nordsee war damals Trockenland. Süddeutschland war Tundra. Die Weißen waren Eskimos!

Die Ortspunkte oben stellen ausgegrabene Siedlungsfunde der Solutrier dar. Norddeutschland, Skandinavien und Nordrussland waren vollkommen unbewohnbar, da unter Gletschereis. Die Temperaturen  damals in Spanien und Italien waren wie heute in Nordschweden, Finnland oder Nordnorwegen. Einige Weiße entkamen der europäischen Dauerkälte durch den Umzug nach Nordafrika und wurden zu den noch heute zu 10% blauäugigen Berbern.

Sie überquerten dann, als Speerjäger von Seehunden, auch den Atlantik — Richtung Amerika …….

….und zwar über eine riesenlange Eisbrücke, die sich in jener langen Eiszeit acht Monate im Jahr zwischen Frankreich und Neuengland in den USA bildete. Bis ins 20. Jahrhundert jagten und lebten so am Eis entlang die Eskimos. Wir müssen uns die Solutrier als erfindungsreiche WEISSE ESKIMOS vorstellen!

 

 

Die Solutrier ware es auch, welche die Ursemiten — Urjuden, Uraraber, Ursizilianer, und Urtürken — nämlich die Neandertaler, aus fast ganz Nordeuropa vertrieben!!!!

Homo neanderthalensis — der Ursemit

Screenshot aus einem Dokumentarfilm der in den VSA sehr angesehenen “National Geographic Society”

neanderthal-hooked-nose-nat-l'geographic

Eine andere wissenschaftliche Darstellung eines Neandertalers

Ein arabisch-semitischer Kriegsherr

muslim-warlord-neanderthal

ISIS-Hinrichter Abaaoud

isis-executioner-Abaaoud

Rabbiner

Fanatischer Zionist Zev Jabotinsky

zev_vladimir_jabotinsky_uniform

Darstellungen von Trollen in den Sagen und Legenden der Alteuropäer erinnern mich immer an die Gesichtsmerkmale und am stämmigen, haarigen Körperbau des Neandertalers, was die Frage aufwirft, ob die Mythen über Trolle und Oger auf echte Neandertaler zurückzuführen sind ( Foto eines Trolls aus dem Film “Troll II”)


Finanzier der steinreichen jüdischen Verfolgungs- und Verleumdungsorganisation ADL, Obergangster und Las-Vegas-Mitbegründer Meyer Lansky, der, von seinen zahllosen Opfern in den ganzen USA blutgetränkt, mit vollen Ehren in Israel begraben wurde.

Meyer-Lansky-adl-bankroller

Bekannte US-Juden: Typisch für Juden wie Neandertaler sind: schräge Stirn, vorstehender Mund, kurzer Hals

Der US-Jude Israel Zangwill, der für Amerika die Rassenmischung unter dem Wort Wort“Schmelztiegel” (“melting pot” auf englisch) predigte — und dieses Wort als Synonym für Rassenmischung auch erfand.

israel-zangwill

ewiger-jude-film-jew

Der Arier hingegen…… Die Juden hassten Kennedy, sowohl den Sohn und Präsidenten wie den Vater und Firmengründer Joseph aufs Blut, und rotteten daher einen Kennedy nach dem andern aus.

Präsident Kennedy, der trotz der Proteste der amerikanischen Juden den deutschen Aristokraten und brillianten Raketenbauer Wernher von Braun (der auf dem Papier auch SS-Offizier gewesen war) zum Haupt-Antreiber des NASA-Mondlandungsprogrammes machte. Bei beiden Männern sieht man die senkrechte Stirn, das vorstehende Kinn und den im Vergleich zur Nase zurückgesetzten Mund.

Neandertaler in der oberen Hälfte des unteren Photos: häßlich und primitiv, dann der urarische Cro-Magnon.

Perfekte Cro-Magnon-Züge beim französischen Filmstar der Sechziger Jahre Alain Delon (der übrigens politisch sehr rechts steht und sich neben Léon Degrelle im spanischen Exil gerne photographieren ließ)

Die amerikanische Schauspielerin deutsch-irischer Abstammung Dakota Fanning

Ein Mädchen beim Bund deutscher Mädel

ns-maedel-blond-blue-eyed

Die nordische, halbkroatische Wienerin Maria Orschitsch, die in Wien als Seherin lebte, gründete 1917 die berühmte, später NS-nahe Vril-Gesellschaft (richtig: “Alldeutsche Gesellschaft für Metaphysik”), um von Berchtesgaden aus für ein arisches Deutschland den Kontakt zu angeblich existierenden, uns freundlich gesinnten ausserirdischen Ariern in der Konstellation Aldebaran zu suchen.

Hermann Oberth und Wernher von Braun bestätigten beide, dass Ausserirdische Deutschlands Raktetenbauprogram begünstigt hatten. Angeblich bekam die Vril-Gesellschaft Anweisung in der sumerischen Sprache Urbabylons. Maria Orschitsch verschwand absolut spurlos 1945.

So wie die White Cliffs of Dover an der englischen Seite des �rmelkanals�..

…geht die Stirn des Cro Magnon fast senkrecht nach oben, ein Beleg für die starke Entwicklung der Hirnvorderlappen, die Selbstbeherrschung und Planung im Arier beg�nstigen.

Eine junge Frau im Bund deutscher M�del

Neandertaler-Darstellung im Neandertalermuseum in Mettmann �stlich von D�sseldorf (http://www.neanderthal.de/)

Banner der Website des Neandertalermuseums, wo die ursemitischen Z�ge des reinrassigen Neandertalers durch das Tragen eines modernen Sakkos deutlich zutage treten…. Dieser Kerl k�nnte leicht Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland sein.

Der j�dische Boxer Wladimir Klitschko

vladimir-klitchko-boxer-jew

Der einst in den USA sehr bekannte Film- und Musikimpresario Aaron Russo, Jude, der sich aber gegen Lebensende tapfer in mehreren wichtigen Videos gegen die NWO und zumal den Rockefeller-Clan stellte und komischerweise sehr schnell an Krebs verstarb. Die vorstehende “schaufelfürmige” Unterlippe ist auch typisch semitisch.

Ein Neandertaler-Sch�del wird unten vom m�tterlich halbj�dischen Wissenschaftler Svante P��bo kontempliert, welcher (nach Jahren l�genhafter Bek�mpfung der Idee, wonach die Neandertaler nicht ausstarben, sondern durch Vermischung in heutigen Bev�lkerungen aufgingen) pl�tzlich seinen Standpunkt wechselte. In einer wichtigen Studie, die in der renommierten Wissenschaftszeitschrift Science des 10. Mai 2010 erschien, gab P��bo nicht nur zu, sondern auch belegte selbst ausf�hrlich, dass der Neandertaler mit seinen Genen nie ausgestorben ist, sonder genetisch noch immer unter uns wandelt. P��bo l�gt aber weiterhin, indem er bewusst von den heutigen Semiten als Hauptnachfahren der Neandertaler ablenkt und behauptet, alle Menschen (ausschlie�lich Schwarzafrikaner — verst�ndlich — aber einschlie�lich Ostasiaten — l�cherlich) h�tten einen gleich mickrigen 3%igen Anteil an Neandertalergenen.

Die Forschungsst�tte P��bos, das Max Planck Institut für Evolution�re Anthropologie in Leipzig,

Svante P��bo, Sohn eines arischen schwedischen Nobelpreistr�gers für Wissenschaft und einer estnischen J�din, steht im Photo unten in der Mitte mit Brille, von seiner Forschungsmannschaft umgeben: von links Adrian Briggs, Herman Burbano, Matthias Meyer, Anja Buchholz, Jesse Dabney, Kay Pr�fer, Svante P��bo, Janet Kelso, Tomislav Maricic, Qiaomei Fu, Udo Stenzel, P��bos Hauptassistent, der Deutsche Johannes Krause, und Martin Kircher.

Die Vindija-H�hle in Kroatien wurde erstmals 1928 ausgegraben. 1998 fanden Forscher die 38 000 Jahre alten Knochenfragmente, welche für die Max Planck-Studie von P��bo und Krause genetisch unter die Lupe kamen.

P��bos Mitforscher Krause Krause berichtigte die Aussage seines Chefs, wonach alle Menschen außer Negern ein bisschen Neandertalerblut in sich tragen. Ein spanischer Kamerad namens Garcia schickte mir 2010 einen wichtigen Link zur damaligen Aktualit�t auf der Website des Mitteldeutschen Rundfunks MDR � http://www.mdr.de/mdr-aktuell/7310999.html � wo P��bos Assistant, Dr. Johannes Krause am Ende eines Interviews bekanntgab, dass Europ�er im allgemeinen nur 1-4% Neandertalergene haben, doch�.

�unter einigen modernen Bev�lkerungen [ Klartext = in Nahost] dieser Anteil zwischen 10 und 20 Prozent betr�gt.�

Erwartungsgem�� verwschand dieses Interview innerhalb eines Tages aus dem Internet…..

Johannes Krause, PhD

Ausbreitung der Neandertaler vor dem Aufstieg der �berlegenen Rasse der Cro Magnons

Map showing range of Neandertal existence

Vorstehender Mund und Hakennase der talentarmen halbj�dischen Pops�ngerin �Lady Gaga� in einem Fr�hphoto vor ihrer kosmetischen Chirurgie, dann ein aktuelles Photo

Bekannte j�dische Pops�ngerin der 1960 Jahre Carly Simon

Photo aus 2009 der Simon mit Riesenmundwerk

Aber auch Araber. Armenier und andere Nahostmenschen besitzen dieses Neandergen, so wie der New Yorker “Times Square” Bombenterrorist aus Pakistan, Faisal Shahzad.

Yassir Arafat, Gr�nder und langj�hriger F�hrer der PLO

Ein franz�sischer Jude und Synagogenvorsteher; man bemerke den Hydrantenk�rperbau nebst Schr�gstirn und schwachem Kinn….

Deutsch-j�discher Kabbala-Autor Gershom Scholem (http://de.wikipedia.org/wiki/Gershom_Scholem)

Echt infame Zionisten: der US-j�discher Judenf�hrer Samuel Untermeyer, der 1933 dem jungen Dritten Reich den Krieg erkl�rte�

Lewis “Scooter” Libby, jahrelanger Stabschef des US-Vizepr�sidenten Dick Cheney w�hrend der George-Bush-Administration

.

Cro Magnon- und Neandertalerskelette

Die Neandertaler waren klein, st�mmig, stark und aggressiv. Die heutigen Armenier gleichen ihnen am meisten. Die Araber und viele Juden sind eine Mischung aus der schlanken Mediterranrasse und den viel st�mmigeren Neandertalern.

KGB-Photo des verhafteten polnischen Juden Menachem Begin 1940, der sp�ter Premier Israels wurde.

 

Larry Silverstein, Besitzer des World Trade Center

Henry Kissinger und Shimon Peres

 

Der totale Gegensatz zu ihnen in Geist und K�rper:

Arno Brekers Apollo und Daphne.

 

Beide Filme, “Homicide in Kennewick” und “Ice Age Columbus” waren Ko-Produktionen des Discovery Channel weltweit und auch des britischen Channel 4, einer Art “Arte”-Fernsehkanal für Gro�britannien.

Aber 2010, als ich, John de Nugent, der b�seste “Neo-Nazi” Amerikas, dieses Solutrierthema auch mir zu eigen gemacht hatte, war die Antwort darauf ein Totalangriff auf ebendieselbe solutrische Hypothese durch daselbe Discovery Channel! Der neue Dokumentarfilm des DC, “Hitler”s Mummies”, stand somit v�llig im Widerspruch zu den zwei vorhergenden DC-Filmen!

Vier Stunden lang wurde ich im Januar 2010 interviewt (eine Sechsermannschaft kam, filmte und stellte Fragen), aber, da ich den bisexuellen, j�dischen Moderator Olly Steeds durchgehend verbal vernichten konnte, wurden nur 2 Minuten 40 Sekunden an Ausz�gen davon sp�ter gezeigt!

Fazit, man kann Hochinteressantes, Abstruses, alles von sich geben, solange es an den Machtverh�ltnissen nicht r�ttelt. Wer von Riesen vor Tausenden von Jahren spricht, bleibt unbel�stigt, aber wer eine Riesenbewegung zum Sturz der Judentyrannei und zur Ausfegung des muslimischen Ungeziefers gr�ndet, muss sich auf alles gefasst machen.

Hier ein neuerlicher Beweis des Bundes der neandertalischen Semiten trotz allen gegenseitigen Hasses gegen den Hauptfeind — die wei�en Cro Magnon-Nachfahren in Europa: http://schwertasblog.wordpress.com/2011/03/17/amerikanischer-rabbi-%E2%80%9Eeuropa-mus-uberflutung-durch-einwanderung-akzeptieren/

 

F�r alle meine Schriften auf deutsch, bitte hier klicken:

http://johndenugent.com/?s=%22GERMAN%22+%C3%B6+%C3%BC+%C3%A4

Kufstein, Tirol wo ich 1975-76 mein Schuldeutsch in die Praxis umsetzte

Kufstein

7 Comments

  1. Lieber John,

    vor über 20 Jahrern hatte mir ein sehr sehr gebildeter Freund ein Buch gezeigt, in dem dargestellt war, dass die Stirnform entscheidend ist, wie lange man lernfähig ist.
    Als Beispiel war der Wolf genannt, der als Welpe und Jungwolf natürlich sehr lernfähig ist. Im Erwachsenwerden bildet sich die Stirn schräg zurück und bringe mal einer einem erwachsenen Wolf etwas bei….
    Ein Schäferhund (wahrscheinlich andere Hunderassen auch) hat im Vergleich zum Wolf auch als erwachsenes Tier eine bei weitem nicht so schräge Stirn und ist lernfähig sein ganzes Leben lang.
    Auch auf die Intelligenz von Delphinen und Walen wurde verwiesen, die auch eine gerade Stirn haben.

    Ob da ein Zusammenhang deutlich wird?

    Liebe Grüße und alles Gute,

    Alexandra Wunder

    • Liebe Kamaradin Alexandria,

      Was die Stirn senkrecht oder zumindest weniger fliehend macht, sind stark entwicklete Hirnvorderlappen, und diese bedingen Selbstbeherrschung.

      Der Arier hat am meisten davon, oder sogar zuviel, denn er beherrscht sich wenn er eigentlich schon rasen und handgreiflich werden sollte! Der Arier überlegt sich alles sorgfältig bevor er handelt. Aber wie schon Hamlet beklagte: “Das Denken macht uns feige.” Der Türke oder Neger handelt einfach, wenn er zornig ist. Und indem er im Affekt handelt, wird er im Endeffekt Herr der Straße.

  2. Unsere aller Vorfahren waren Vergewaltiger
    Unser aller Vorfahren waren Opfer Sexueller Gewalt
    Auch Neandertaler waren unser aller Vorfahren, er Prozentsatz ist gering aber vorhanden!

    Unser aller? Betrifft Sie nur dann nicht, wenn ihre Vorfahren alle von südlich der Sahara kommen.

    Bewiesen wird das durch unser Genom, d. h. unsere Erbanlagen. Seit wir nicht nur die mitrichondrale DNA von Neandertaler, Jetztmensch und archaischem Homo Sapiens entziffern können, wissen wir, das alle Menschen (außer den indigenen Menschen südlich der Sahara) auch etwas vom Neandertaler abstammen.
    Solange nur die mitrichondrale DNA dieser drei Menschengruppen verglichen worden war, herrschte die Ansicht vor, dass die Jetztmenschen nicht (auch) vom Neandertaler ab stammen. Erst als die anderen Erbanlagen mit berücksichtigt wurden, wurde klar, dass die meisten Menschen auch etwas vom Neandertaler ab stammen.

    Nun wird das mitrichondrale Erbgut nur von der Mutter weiter geben. Und das heißt: Auch unter den ganz frühen Vorfahrinnen von uns allen – diesmal ohne jede Einschränkung – waren nur Homo Sapiens. Und umgekehrt: Das Neandetal-Erbgut wurde nur von Männern an uns weiter gegeben.

    sind deswegen die juden im Glauben, man sei nur Jude wenn die Mutter jüdisch war? das steht im krassen gegensatz zu den Solutriern, wo der Vater als der entscheidende Vererber galt!
    Haben die Juden durch den Talmud versucht sich so der neanderthal Gene zu entledigen? Erklärt das den Hass auf alles Arische?

    Oder ist es vielleicht nicht doch komplett umgekehrt, wie die Mainstreampresse berichtet?
    Wie soll ich das nun schlucken, wenn ich in der Presse so etwas lese:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/neandertaler-forschung-stellt-rassistische-weltbilder-auf-den-kopf-a-950848.html

    wer hat nun Recht?

    • Ich stimme mit dieser Behauptung nicht überein: “Unsere aller Vorfahren waren Vergewaltiger.”

      Die große Mehrzahl unserer Vorfahren werden die Neandertalerinnen gar nicht gemocht, sondern sich vor ihnen geekelt haben.

  3. Lieber John,

    der Begriff Urjude ist sehr lustig 🙂

    Soviel ich weiss nennt ihr die Juden “kikes”.

    Im Deutschen gibt es viele, teilweise sarkastische Namen für die Juden:

    Nasen, Nobelpreisträger, Auserwählte…usw.

    Aber weisst Du über was sich die Juden bei uns am Meisten aufregen?

    Wenn man einen Juden Juden nennt. Kein Witz, da gehen die richtig an die Decke.

    Juden sind Scheisse, Politiker aus Niedersachsen muss zurücktreten

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article130516035/Juden-sind-scheisse-CDU-Ratsherr-tritt-zurueck.html&sa=U&ei=_RIOVaXCG4XsaJvfgrAE&ved=0CBQQFjAA&usg=AFQjCNHoardgN2uG5hMmh0YLpW8l7liXLw

    Es denken sehr viele hier so aber sagen es nicht.

    Deutsche Grüsse

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*